01
Extreme Leistung
Unglaublich hohe Taktraten und FPS in jedem Spiel. Spielen und Streamen zur gleichen Zeit!
  • Pure Power Mehr als 100 integrierte Sensoren bieten eine herausragende Effizienz bei minimalem Energieverbrauch.
  • Extended Frequency Range (XFR) Die Taktrate des Prozessors wird erhöht und sorgt in Verbindung mit einem erstklassigen System und einer herausragenden Prozessorkühlung für eine enorme Leistungssteigerung.
  • Neural Net Prediction Mit echter AI wird nicht nur eine höhere Effizienz durch Bewertung der aktuellen Anwendung erreicht, sondern auch die nächsten Schritte vorhergesagt – noch bevor diese erforderlich sind.
  • Smart Prefetch Antizipiert, welche Daten Ryzen benötigen wird und bringt sie in einen Highspeed-Speicher, um eine optimale Programmleistung zu ermöglichen.
02
GERÜSTET FÜR DEN SIEG
Erhalte Tom Clancy’s The Division® 2 GRATIS beim Kauf ausgewählter AMD Ryzen™ Desktop-Prozessoren.*
*Teilnahmeberechtige Produkte umfassen AMD Ryzen™ 7 und AMD Ryzen™ 5 Desktop-Prozessoren mit Modellnummern der 2000-Serie. Nach dem Kauf muss das Produkt auf dem System installiert werden, für das der Gutscheincode eingelöst wird. Angebot nur verfügbar bei teilnehmenden Händlern. Nur ab 18 Jahren. Nach dem Kauf muss der Gutscheincode bis zum 1. Juni 2019 eingelöst werden. Es gelten Wohnorts- und andere Beschränkungen. Die vollständigen Teilnahmebedingungen: www.amdrewards.com/terms
03
AMD Ryzen™ Prozessoren
   
Spiel jenseits der vorstellung.
2. Gen. Ryzen. Der intelligente Prozessor.
AMD Ryzen 3 Prozessoren
AMD optimiert die Zen-Architektur an vielen Ecken und insgesamt sorgt dies für einen ordentlichen Leistungsschub. Die neue Zen+-Architektur bietet eine deutlich bessere IPC und davon profitieren nicht nur die neuen Flagschiffe, sondern auch die energieeffizienten Ryzen-5-2600- und Ryzen-7-2700-Prozessoren. — Notebookcheck
bis zu 3.5 GHz Base Clock
bis zu 4 Kerne and 8 threads
bis zu 4.0 GHz Max Boost Clock
bis zu 16 Мб Total L3 Cache
AMD Ryzen 5 Prozessoren
AMD optimiert die Zen-Architektur an vielen Ecken und insgesamt sorgt dies für einen ordentlichen Leistungsschub. Die neue Zen+-Architektur bietet eine deutlich bessere IPC und davon profitieren nicht nur die neuen Flagschiffe, sondern auch die energieeffizienten Ryzen-5-2600- und Ryzen-7-2700-Prozessoren. — Notebookcheck
bis zu 3.6 GHz Base Clock
bis zu 6 Kerne and 12 threads
bis zu 4.2 GHz Max Boost Clock
bis zu 19 Mb Total L3 Cache
AMD Ryzen 7 Prozessoren
Der Ryzen 5 2600 erweist sich im Test als ein würdiger Nachfolger des Ryzen 5 1600. Dank höherer Taktraten und niedriger Latenzen kann er in Sachen Leistung ein gutes Stück zulegen, gleichzeitig ist der Abstand zum noch etwas höher taktenden Ryzen 5 2600X recht gering, so dass der Ryzen 5 2600 für Sparfüchse eine sehr gute Wahl darstellt. — Gamestar
bis zu 3.7 GHz Base Clock
bis zu 8 Kerne and 16 threads
bis zu 4.3 GHz Max Boost Clock
bis zu 20 Mb Total L3 Cache
1. Gen. Ryzen
AMD Ryzen 3 Prozessoren
Moderne, echte Quad-Core-Architektur bietet die Reaktionsschnelligkeit und Leistung, die Sie von einem weitaus teureren PC erwarten würden.
bis zu 3.5 GHz Base Clock
bis zu 4 Kerne and 4 threads
bis zu 3.7 GHz Max Boost Clock
bis zu 10 Mb Total L3 Cache
AMD Ryzen 5 Prozessoren
Jeder hat einen leistungsstarken Prozessor verdient. Kompromisslose Funktionen und reibungslose Leistung sind für Gamer und Kreative endlich der Standard.
bis zu 3.6 GHz Base Clock
bis zu 6 Kerne and 4 threads
bis zu 4.0 GHz Max Boost Clock
bis zu 16 Mb Total L3 Cache
AMD Ryzen 7 Prozessoren
Erleben Sie Leistung auf Elite-Niveau für Spiele, Inhaltserstellung und intensives Multitasking. Ein wundervoll ausgeglichenes Design für anspruchsvolle PC-Enthusiasten.
bis zu 3.6 GHz Base Clock
bis zu 8 Kerne and 4 threads
bis zu 4.0 GHz Max Boost Clock
bis zu 16 Mb Total L3 Cache
04
Erstklassige Performance
   
05 AMD Sockel-AM4-Plattform
AMD Sockel-AM4 stellt die neue, zukunftssichere Plattform des Unternehmens dar, die auf die schnellsten derzeit verfügbaren DDR4-Speicher-, PCIe® 3.0- und NVMe-Technologien abzielt, sowie die erste native USB 3.1 Gen2-Unterstützung auf einem Chipsatz. Mit den SATA- und USB-Anschlüssen direkt am Prozessor, die praxisnah flexibel konfiguriert werden können, profitiert die AM4-Plattform von den innovativen Funktionen von heute und morgen.
AMD Sockel-AM4 stellt die neue, zukunftssichere Plattform des Unternehmens dar, die auf die schnellsten derzeit verfügbaren DDR4-Speicher-, PCIe® 3.0- und NVMe-Technologien abzielt, sowie die erste native USB 3.1 Gen2-Unterstützung auf einem Chipsatz. Mit den SATA- und USB-Anschlüssen direkt am Prozessor, die praxisnah flexibel konfiguriert werden können, profitiert die AM4-Plattform von den innovativen Funktionen von heute und morgen. Erfahre mehr
AMD StoreMI Technologie – enthalten in jedem Sockel-AM4-Motherboard, das über einen Chipsatz der AMD 400 Serie verfügt. Software, die die Geschwindigkeit Ihrer SSD mit der Kapazität Ihrer Festplatte kombiniert – und zwar in einem einzigen, schnellen und einfach zu verwaltendem Laufwerk.
AMD StoreMI Technologie – enthalten in jedem Sockel-AM4-Motherboard, das über einen Chipsatz der AMD 400 Serie verfügt. Software, die die Geschwindigkeit Ihrer SSD mit der Kapazität Ihrer Festplatte kombiniert – und zwar in einem einzigen, schnellen und einfach zu verwaltendem Laufwerk. Erfahre mehr
  • Entwickelt für den schnellsten DDR4 Speicher Entwickelt für den schnellsten DDR4 Speicher
  • PCIe® 3.0 und NVMe Technologien verfügbar PCIe® 3.0 und NVMe Technologien verfügbar
  • Unterstützt die erste native USB 3.1 Gen2-Unterstützung auf einem Chipsatz Unterstützt die erste native USB 3.1 Gen2-Unterstützung auf einem Chipsatz
06
AMD Ryzen™ Prozessoren
mit Radeon™ Vega Grafikeinheit
Wir haben die preisgekrönte Technologie, die AMD Ryzen Prozessoren antreibt,
mit der revolutionären Grafik der Radeon Vega Architektur kombiniert und einen Chip erhalten,
der außergewöhnliche Leistung für Gaming, Arbeit und Kreative bietet.
AMD Ryzen 3 2200G mit Radeon RX Vega 8 Grafikkarte
Ryzen 2000 auf Basis von Pinnacle Ridge mit Kernen vom Typ Zen+ untermauert in Summe das vom Hersteller und der Redaktion schon vor einem Jahr gezogene Fazit: AMD ist zurück. — Computerbase
bis zu 3.5 GHz Base Clock
bis zu 4 Kerne and 8 threads
bis zu 3.7 GHz Max Boost Clock
bis zu 4 Mb Total L3 Cache
AMD Ryzen 5 2400G mit Radeon RX Vega 11 Grafikkarte
AMD hat gerade zwei sehr interessante Produkte veröffentlicht, die Intel mit aller Voraussicht nach, im Low-End-Segment schlagen werden und allen mit knappen Budgets eine Möglichkeit bietet, für geringes Geld in die Welt der PC-Spiele einzutauchen. — Forbes
bis zu 3.6 GHz Base Clock
bis zu 4 Kerne and 8 threads
bis zu 3.9 GHz Max Boost Clock
bis zu 4 Mb Total L3 Cache
07
Erlebe die Zukunft mit
Ryzen™ Threadripper™
Die leistungsstärksten und schnellsten CPUs
für Desktops mit 8-32 Kernen.


bis zu 3.8 GHz Base Clock
bis zu 32 Kerne and 64 threads
bis zu 4.3 GHz Max Boost Clock
bis zu 80 Mb Total L3 Cache
Dominieren sie das spiel
ACER™ NITRO 5 POWERED BY AMD



08
Kompatibel mit und optimiert
für AMD RadeonTM Grafikkarten
Die Radeon™ RX Vega Grafikkarte ist für akribische Spieler gedacht, die ihre Spiele mit extremen Auflösungen, hohen Framerates, anspruchsvollen Einstellungen und mit hochmodernen Features in die Zukunft bringen möchten.

Erfahre mehr
9
09
Komplett-PC
   
  • AMD Ryzen™ 7
  • AMD Ryzen™ 5
  • AMD Ryzen™ 3
Prozessor: AMD Ryzen™ 7 2700X
Kühlsystem: AMD Wraith Prism
Motherboard: Socket AM4
Grafikkarte: Radeon RX VEGA 64 8 GB
RAM: 2x 16 GB 3200+ MHz
SSD: 512 GB M2
HDD: 2 TB 7200 RPM
Stromversorgung: 850W
Gehäuse: MasterCase H500P
OC: Windows 10
Prozessor: AMD Ryzen™ 5 2600X
Kühlsystem: AMD Wraith Spire
Motherboard: Socket AM4
Grafikkarte: Radeon RX 580 8 GB
RAM: 2x 8GB 3000 MHz
SSD: 256 GB M2
HDD: 2 TB 7200 RPM
Stromversorgung: 750W
Gehäuse: Carbide SPEC-ALPHA
OC: Windows 10
Prozessor: AMD Ryzen™ 3 1300X
Kühlsystem: AMD Wraith Stealth
Motherboard: Socket AM4
Grafikkarte: Radeon RX 550 4 GB
RAM: 2x 4GB 2666 MHz
SSD: 128 GB
HDD: 1 TB 7200 RPM
Stromversorgung: 500W
Gehäuse: Cooler Master COSMOS C700P
OC: Windows 10
10
Händler finden
  • Ryzen 3
  • Ryzen 5
  • Ryzen 7
  • Threadripper
  • Laptop
Shops:

RZ2-1: Testing by AMD Performance labs as of 3/02/2018 on the following system. PC manufacturers may vary configurations yielding different results. Results may vary based on driver versions used. AMD System Config: AMD Ryzen 7 2700X, ‘Turpan’ reference motherboard, 16GB of dual-channel DDR3-3200, GeForce GTX 1080 Ti Graphics Card, Graphics driver 390.77, and a Samsung 850 PRO 512GB SSD using the Windows 10 RS3 operating system. Intel System Config: Intel Core i7-8700K, Gigabyte Z370 AORUS Gaming5 motherboard, 16GB of dual-channel DDR3-3200, GeForce GTX 1080 Ti Graphics Card, Graphics driver 390.77, and a Samsung 850 PRO 512GB SSD using the Windows 10 RS3 operating system. Multiprocessing performance represented by Cinebench R15 nT multiprocessing performance. Mainstream desktop platform means Socket AM4 for AMD platforms and LGA 1151 for Intel platforms. he Ryzen 7 2700X (AMD’s highest performing mainstream desktop processor) achieved a score of 1837 (1837/1397=up to 36% faster than the Core i7-8700K), while the Core i7-8700K (Intel’s highest performing mainstream desktop processor) achieved a score of 1397 (1397/1837= up to 76% as fast, or up to 24% slower than the Ryzen 7 2700X).

RZ2-2: Testing by AMD Performance labs as of 3/02/2018 on the following system. PC manufacturers may vary configurations yielding different results. Results may vary based on driver versions used. AMD System Config: AMD Ryzen 7 2700X, ‘Turpan’ reference motherboard, 16GB of dual-channel DDR3-3200, GeForce GTX 1080 Ti Graphics Card, Graphics driver 390.77, and a Samsung 850 PRO 512GB SSD using the Windows 10 RS3 operating system. Intel System Config: Intel Core i7-8700K, Gigabyte Z370 AORUS Gaming5 motherboard, 16GB of dual-channel DDR3-3200, GeForce GTX 1080 Ti Graphics Card, Graphics driver 390.77, and a Samsung 850 PRO 512GB SSD using the Windows 10 RS3 operating system. Multiprocessing performance represented by Cinebench R15 nT multiprocessing performance. Processor class is defined here by competing price points between MSRP $380 and $220 USD. Suggested pricing found at ark.intel.com and amd.com. The Ryzen 7 2700X achieved a score of 1807 (1807/1405= up to 29% faster than the Core i7-8700K), while the Core i7-8700K (MSRP $370) achieved a score of 1405 (1405/1807= up to 78% as fast, or up to 22% slower than the Ryzen 7 2700X). The Ryzen 7 2700 (MSRP $299) achieved a score of 1569 (1569/1392=up to 12% faster than the Core i7-8700), while the Core i7-8700 (MSRP $370) achieved a score of 1392 (1392/1569= up to 89% as fast, or up to 11% slower than the Ryzen 7 2700). The Ryzen 5 2600X (MSRP $249) achieved a score of 1380 (1380/1029= up to 34% faster than the Core i5-8600K), while the Core i5-8600K (MSRP $258) achieved a score of 1029 (1029/1380= up to 75% as fast, or up to 25% slower than the Ryzen 5 2600X). The Ryzen 5 2600 (MSRP $249) achieved a score of 1297 (1297/1024= up to 26% faster than the Core i5-8600), while the Core i5-8600 (MSRP $258) achieved a score of 1026 (1024/1297= up to 79% as fast, or up to 21% slower than the Ryzen 5 2600).

RZ2-4 As measured by AMD Performance Labs on 03/12/2018. Application Scores (AMD Ryzen 7 2700X vs. Intel Core i7-8700K): Cinebench R15 (“3D Rendering”): 1846 v. 1396 (1846/1396=132%, or) 32% faster; Blender 2.79 (“3D rendering”): 22.06 seconds vs. 26.6 seconds (22.06/26.6=83% as much time to render, or) 17% faster; Handbrake 1.0.7 (“video encoding”): 497 seconds vs. 604 seconds (497/604=82% as much time to render, or) 18% faster; TrueCrypt 1GB AES (“file encryption”): 11.1 vs. 8 (11.1/8=138% as fast, or) or 38% faster; POVRay 3.7 nT (“raytracing”), 3768 vs. 2959 (3768/2959=127% as fast, or) or 27% faster; Nicehash miner (“Blockchain Mining”), 532 H/s vs. 304 H/s (532/304=1.75% as fast, or) 75% faster; 7-Zip (“File Compression”), 46195 MIPS vs 39779 MIPS (46195/39779=116% as fast, or) 16% faster. Average of all “content creation” percentages (Cinebench, Blender, Handbrake, POVRay=32%, 17%, 18%, 27%): 24% higher performance for AMD Ryzen™ 7 2700X. Test configuration: Reference Motherboard + AMD Ryzen™ 7 2700X, Gigabyte AORUS Z370 + Core i7-8700K, GeForce GTX 1080 (driver 390.77), 2x8 GB DDR4-3200 (14-14-14-36), Windows 140 x64 Pro (RS3), Samsung 850 Pro SSD. Performance may vary with different drivers and system configurations.

RZ2-8 As measured by AMD Performance Labs on 03/14/2018. All games tested at 2560x1440 resolution with the in-game “High” image quality presets. Results ordered in AMD vs. Intel (Relative%): Grand Theft Auto™ V: 98 vs. 104 (-5%); Metro: Last Light™ Redux: 161 vs. 142 (+13%); Ashes of the Singularity™: 87 vs. 89 (-2%); Deus Ex: Mankind Divided™: 72 vs. 72 (Tie); Sid Meier's Civilization® VI: 89 vs. 98 (-9%); F1® 2017: 127 vs. 137 (-7%); Middle-earth™: Shadow of War™: 84 vs. 85 (-1%); HITMAN® (2016): 89 vs. 90 (-2%); Overwatch™: 130 vs. 134 (-3%); The Witcher™ 3: 83 vs. 85 (-2%); Tom Clancy's The Division™: 95.5 vs. 95 (Tie); Rise of the Tomb Raider™: 113 vs. 113 (Tie); Average of all percentages: -1%. Test configuration: Reference Motherboard + AMD Ryzen™ 7 2700X, Gigabyte AORUS Z370 + Core i7-8700K, GeForce GTX 1080 (driver 390.77), 2x8 GB DDR4-3200 (14-14-14-36), Windows 10 x64 Pro (RS3), Samsung 850 Pro SSD. Performance may vary with different drivers and system configurations.